Unser Hort ist eine Tageseinrichtung der Marktgemeinde Grünbach, in ihr werden Schulkinder aus dem gesamten Gemeindegebiet und den sprengelangehörigen Gemeinden in Ergänzung zu Familie und Schule betreut.

Wie jeder andere, steht auch unser Hort unter staatlicher Aufsicht. Er erfüllt also die gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich der Räume, der Gruppenstärke und des ausgebildeten Personals.

Der Hort gliedert sich im wesentlichen in die Bereiche Hausaufgabenbetreuung, Mittagessen und Freizeitgestaltung.

Hausaufgabengestaltung:

Jedes Kind hat die Möglichkeit in Ruhe und unter Aufsicht seine Hausaufgaben und mündliche Vorbereitung sorgfältig zu erledigen.

Mittagessen:

Es besteht für die Kinder die Möglichkeit das Mittagessen zum Preis von €3,50 pro Mahlzeit zu bekommen. Das Essen wird täglich frisch vom Gasthaus Alber in Puchberg angeliefert. Bei nichtentschuldigtem Fehlen bis 12:00 Uhr, muss für das angemeldete Essen trotzdem bezahlt werden. Der Speiseplan wird wöchentlich auf der Infotafel ausgehängt. Familie Alber bietet den Kindern eine Vielfalt an verschiedenen Speisen an und kommt auch den Regeln der moslemischen Kindern entgegen. Kinder, die nachmittags den Hort besuchen, können statt des Mittagsessens auch eine zweite Jause mitnehmen.
Das Mittagessen findet immer um 13:15 Uhr statt.

Freizeitgestaltung:

Um einen Ausgleich zur Schule zu schaffen, versuchen wir am Nachmittag auf der einen Seite die Möglichkeit für Ruhe und Entspannung, sowie für Bewegung und Kreativität zu bieten (z.B. Angebote im Turnsaal, Garten, Tischtennis, Basteln, Zeichnen, Singen, Geschichten erzählen, Wuzler, …). Wir achten darauf, dass die Bereiche Sport, Spiel und Kreativität im gleichen Maße berücksichtigt werden.

Die Betreuungstage können zwischen einem Tag und fünf Tage gewählt werden. Die Anmeldung gilt für ein Schuljahr. Abmeldungen während des Schuljahres sind nicht möglich.

Tagesablauf:

11:00 bis 12:00 Uhr: Sammeln der Gruppe, Hausübungen werden erledigt, leises, freies Spielen.
12:00 bis 13:00 Uhr: weitere Kinder kommen dazu, kurze Pause, Hausübungen, Kinder, die ihre Hausaufgaben bereits fertiggestellt haben, können mit in den Speiseraum gehen und auf freiwilliger Basis beim Küchendienst mithelfen, Benützung des Turnsaales oder kurzes Austoben in der Turnhalle
13:15 bis 13:45 Uhr: gemeinsames Mittagessen
13:45 bis 16:00 Uhr: Beginnen und fertigstellen der Hausübungen, Lernzeit, freies Spielen, Bastelangebote, Aktivitäten im Turnsaal oder Garten, Wuzler, Waldspaziergänge, …
Weiters stehen uns der Computerraum und die Bibliothek zu Verfügung.

Öffnungszeiten:

Rahmenöffnungszeiten sind: Montag bis Freitag von 11:00 – 16:00 Uhr, bei Bedarf auch schon früher, wenn z.B. eine Unterrichtsstunde entfällt. Bei schulautonomen Tagen und in den Ferien ist der Hort geschlossen. Abholzeiten können individuell ausgemacht werden. Nach Unterrichtsende kommen die Kinder direkt in den Hort. Bei Krankheit ist das Kind von den Eltern zu entschuldigen.

Finanzierung:

Elternbeiträge: werden über die Marktgemeinde eingehoben (Zahlschein oder Dauerauftrag)
Essensbeitäge: werden immer am Monatsbeginn eingesammelt.

Der Preis einer Betreuungsstunde beträgt €2,30. Bei Bedarf von zusätzlichen Betreuungsstunden (über die angemeldeten Stunden hinaus) werden €2,80 verrechnet.

Hortförderung: beim Amt der NÖ. Landesregierung können Anträge auf die NÖ. Horttätigkeit und eine Förderung eingebracht werden um finanzielle Unterstützung zu erhalten. Es gibt bestimmte Förderkriterien, wie Einkommensgrenzen, Berufstätigkeit und eine wöchentliche Mindestbetreuungszeit von 20 Stunden.

Nähere Infos erhalten sie unter www.familienpass.at oder im Gemeindeamt.


Barbara Seyser,
Dipl. Kleinkindpädagogin,
seit Jänner 2010 im Hort tätig
Tel.: 0664/88906476


Claudia Hödl,
Horthelferin